Das Magazin von Finde Academic

News

Info-Veranstaltung: Medizin international studieren

Info-Tage zum "Auslandsstudium Medizin" finden regelmäßig in der Klinik Eilbek, Lehrkrankenhaus der Uni Hamburg, statt. Der nächste Termin ist der 25. November 2017 von 12 bis 15 Uhr. Veranstalter ist die Studienagentur Finde Academic. Mehr Infos hier 

Public Health Management

An der renommiertesten Medizin-Hochschule Lettlands, der Rīga Stradiņš University, Master of Public Health Management studieren und im September 2017 starten. Bewerbungsfrist April bis Juli: www.rsu.lv/eng

Internationaler Doppelabschluss

Im September 2017 beginnen internationale Bachelorprogamme mit Doppelabschluss in Tourismus oder Business Administration, Studienorte sind Lettland und Schottland, Frankreich oder Spanien, durchgeführt von der Turiba University in Riga: www.turiba.lv/en

Management Master in Ungarn

In 1 Jahr zum Master of Science in Marketing Management, Financial Management, Human Resource Management oder International Business. Die IBS Budapest bietet Masterstudiengänge auch für fachfremde Bachelor-Bewerber. Der Abschluss wird gemeinsam mit der University of Buckingham vergeben. Mehr Information: www.wirtschaftsstudium-in-budapest.de

Hauptsache deftig

Studentenfutter in Polen

Polnisch, herzhaft und unglaublich lecker – in unserem Nachbarland gibt es neben Fastfood auch traditionelle Gerichte to go.

Polen-Zapiekanka2

Egal, ob der Hunger mittags zwischen Vorlesungen oder um drei Uhr in der Früh nach dem Clubbing kommt – die Lösung heißt Zapiekanka: geröstetes Baguettebrot belegt nach Wahl, überbacken mit Käse und getoppt mit einem guten Schuss Ketschup oder Kräutersauce. Die Fast-Food-Mischung aus Pizza und Croque ist schon seit dem Sozialismus die polnische Alternative zu Burger oder Pommes. Die besten Zapiekanka-Stände kennen natürlich die Einheimischen. Wer nicht direkt danach fragen will, hält Ausschau nach den langen Schlangen, die sich zu den Stoßzeiten schon mal bilden.

Eine weitere typische polnische Spezialität rund ums Essen sind die sogenannten Milchbars – polnisch Bar Mleczny. Zugegeben, besonders edel kommen die kleinen, schlicht eingerichteten Lokale nicht daher. Dafür gibt es täglich ein großes Angebot an traditioneller Hausmannskost, auch zum Mitnehmen. Früher wurden die Milchbars staatlich subventioniert, um jedem täglich eine warme Mahlzeit zu ermöglichen. Von den ursprünglich zehntausenden Läden ist nur noch ein Bruchteil übrig geblieben, das Essen ist aber unverändert günstig und obendrein noch superlecker. Wie wäre es zum Beispiel mit Barszcz, einer Rote-Beete-Suppe, Bigos, einer Art Schmoreintopf mit Sauerkraut und Wurst, oder Piroggen, nach Belieben herzhaft oder süß gefüllte Teigtaschen?

Wodka, Polens Nationalgetränk, bekommt Konkurrenz

Und was gibt es dazu? Wodka – das Nationalgetränk der Polen? Nein, oder besser: nicht nur! Natürlich darf das kleine Wässerchen in keiner Trinkrunde fehlen, aber mittlerweile ist Bier mindestens genauso gefragt. 98 Liter, so viel trinken die Polen davon jährlich im Schnitt, damit liegen sie immerhin an vierter Stellen in Europa. Vom klassischem Gebräu bis hin zu experimentellen Mischungen mit Saft – es gilt alle Sorten auszuprobieren. Süffig geht auch: Met, ein süße Honigwein, ist ebenso beliebt wie verschiedene Obstliköre. Auf Partys wird gern der ein oder andere Selbstgebrannte eingeschenkt – da heißt es also dem Kater mit deftigem Essen vorzubeugen! Glücklicherweise gibt es davon in Polen ja genug.

Guten Appetit! Oder wie man in Polen sagt: Smacznego!

Studenten in Anderswo

Video-Interviews

Medizin und Tiermedizin

Wirtschaft und Jura

Panorama

Vor Ort

  • Als Deutscher in Ungarn

    Willkommenskultur in Ungarn – eher nicht, dachte Rieke. Schon die erste Bekanntschaft in Ungarn widerlegte jedoch all ihre Vorurteile.
    Read More
  • Familie auf einem Motorrad in Tansania

    ÖPNV in Tansania

    Die Straßen Tansanias sind chaotisch und überfüllt, trotzdem funktioniert der Verkehr. Jede Fahrt ist ein besonderes Erlebnis, berichtet Katharina.
    Read More
  • Auslandssemester in Kolumbien.

    Eindrücke aus Kolumbien

    Fuhrwagen neben Mercedes – das ist Kolumbien. Begeistert von Menschen, Kultur und Natur möchte Bastian am Ende gar nicht mehr weg.
    Read More
  • Einwanderer in Argentinien

    Diskriminierung gibt es überall, das erlebte auch Maria im Auslandssemester in Argentinien. Als europäische Einwanderin wurde sie jedoch bevorzugt behandelt.
    Read More
  • Ein Auto fährt durch eine Wüste im Oman.

    Wasserverbrauch im Oman

    Polizeikontrolle, weil das Auto zu staubig ist? Geologiestudent Cornelius erzählt von skurrilen Erlebnissen während seines Auslandssemesters im Wüstenstaat Oman.
    Read More