Das Magazin von Finde Academic

Slide 1

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

News

Public Health Management

An der renommiertesten Medizin-Hochschule Lettlands, der Rīga Stradiņš University, Master of Public Health Management studieren und im September 2017 starten. Bewerbungsfrist April bis Juli: www.rsu.lv/eng

Internationaler Doppelabschluss

Im September 2017 beginnen internationale Bachelorprogamme mit Doppelabschluss in Tourismus oder Business Administration, Studienorte sind Lettland und Schottland, Frankreich oder Spanien, durchgeführt von der Turiba University in Riga: www.turiba.lv/en

Management Master in Ungarn

In 1 Jahr zum Master of Science in Marketing Management, Financial Management, Human Resource Management oder International Business. Die IBS Budapest bietet Masterstudiengänge auch für fachfremde Bachelor-Bewerber. Der Abschluss wird gemeinsam mit der University of Buckingham vergeben. Mehr Information: www.wirtschaftsstudium-in-budapest.de

Sumpffußball-Weltmeisterschaft in Finnland

Aus dem Schlamm in die Riesensauna

In Hyrynsalmi findet einmal im Jahr die Sumpffußball-Weltmeisterschaft statt. Im Morast in Finnlands Nordosten kämpfen Mannschaften aus aller Welt um den Ball – und darum, ihre Schuhe nicht zu verlieren.

Finnland-SumpffuballSeit 2000 ist es im Juli vorbei mit der Ruhe im beschaulichen 2.500-Seelen-Städtchen Hyrynsalmi. Von überall aus der Welt reisen Menschen an, um an der Sumpffußball-Weltmeisterschaft teilzunehmen – oder zumindest als Zuschauer beim schlammigen Spektakel dabei zu sein. In mehr als 500 Spielen messen sich die Sumpfliebhaber. Für das Turnier 2016 erwartet der Veranstalter mindestens 20.000 Zuschauer und 250 bis 300 internationale Teams zur Schlammschlacht, unter anderem aus Deutschland, Schottland, Großbritannien, Russland und Island. Aber auch Mannschaften aus Indien und aus sumpffreien Staaten wie Somalia oder Chile warfen sich in der Vergangenheit schon mit viel Leidenschaft und Kampfeslust in den Morast.

Einwechselspieler mit Handicap

Ein Sumpffußballteam besteht aus sechs Männern oder Frauen, die in fünf Kategorien – von der Hobby- über eine Abenteuer- bis zur Profiklasse – gegeneinander antreten. Gespielt wird auf überfluteten Ackerflächen oder direkt in der Sumpflandschaft. Die Spielzeit beträgt zweimal zehn Minuten. Klingt wenig, allerdings ist die Sportart kräftezehrend. Geht es doch darum, bis zu den Knien im Morast stehend den Ball anzunehmen, weiterzuspielen und immer in Bewegung zu bleiben, um nicht im Schlamm zu versinken. Nicht selten müssen Teilnehmer entkräftet während des Spiels ausgetauscht werden. Zwar können die Teams unbegrenzt viele Einwechslungen vornehmen, aber die Schuhe dürfen nicht getauscht werden. Und jedes Jahr verschwinden viele davon spurlos im sumpfigen Untergrund ...

Von oben bis unten dreckig, abgekämpft, aber glücklich verschwinden die Teilnehmer nach dem Spiel in einer 35 Meter langen finnischen Riesensauna – natürlich Frauen und Männer nach finnischer Tradition getrennt. Bei allem steht der Spaß im Vordergrund, auch neben dem Spielfeld: Während und nach dem Turnier gibt es ein Festival mit viel Live-Musik und vornehmlich finnischen Rockbands. Die Weltmeisterschaft 2016 findet am 15. und 16. Juli statt, natürlich wieder in der Sumpffußball-Hauptstadt Hyrynsalmi.

Infotag in Hamburg: Auslandsstudium ohne NC

Am Samstag, den 27. Januar 2018 findet in Hamburg-Altona ein Hochschul-Infotag mit dem Titel „NC? Nee, ich geh ins Ausland“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren sich Hochschulen aus mehr als sieben EU-Ländern mit ihren Studienprogrammen.

Plakat fürSiA

Insbesondere die in Deutschland mit Zulassungsbeschränkungen belegten Fächer stehen an diesem Tag im Vordergrund. Informationen zu Auslandsoptionen gibt es vor allem für Human-, Zahn-, und Tiermedizin, BWL, Jura, Psychologie und Kommunikationswissenschaft.

Aber auch weniger prominente Fächer erhalten ihren Platz. Neben Hochschulen aus Dänemark, Tschechien, Ungarn, und Lettland sind Unis weiterer europäischer Länder vertreten.

Die Veranstaltung läuft von 10 bis 17 Uhr in der Barnerstr. 16 in Hamburg-Altona. Gastgeber ist Finde Academic, Internationale Studienberatung und Vermittlung. Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person.

Ermäßigte Karten gibt es über die Webseite von Studieren in Anderswo. Hier geht's zur Registrierung...  

Studieren in Anderswo: Magazin, Ratgeber, Außergewöhnliche Studienprogramme

  • Magazin

    Hier findet Ihr vor allem Interviews und Erfahrungsberichte von Studenten, die sich auf einem außergewöhnlichen Studienweg irgendwo in Anderswo befinden. Read More
  • Ratgeber

    Ob Studienfinanzierung, Anerkennung von Auslandsstudien oder Tipps zur richtigen Studienwahl im Ausland. Im Ratgeberteil gibt's das alles und noch mehr. Read More
  • Studienprogramme

    Hier stellen wir Euch internationale, exzellente und außergewöhnliche Studienprogramme und Universitäten vor. Unbekannte Schätze, die es zu entdecken gilt. Read More
  • 1