Das Magazin von Finde Academic

Slide 1

News

Medizin international studieren

Regelmäßige Info-Tage mit dem Titel "Medizin international studieren" gibt es in Hamburg. Nächster Termin: 26. August 2017 von 12 bis 15 Uhr. Veranstalter ist Finde Academic: http://www.medizinstudium-in-riga.de/info-veranstaltungen.html

Public Health Management

An der renommiertesten Medizin-Hochschule Lettlands, der Rīga Stradiņš University, Master of Public Health Management studieren und im September 2017 starten. Bewerbungsfrist April bis Juli: www.rsu.lv/eng

Internationaler Doppelabschluss

Im September 2017 beginnen internationale Bachelorprogamme mit Doppelabschluss in Tourismus oder Business Administration, Studienorte sind Lettland und Schottland, Frankreich oder Spanien, durchgeführt von der Turiba University in Riga: www.turiba.lv/en

Management Master in Ungarn

In 1 Jahr zum Master of Science in Marketing Management, Financial Management, Human Resource Management oder International Business. Die IBS Budapest bietet Masterstudiengänge auch für fachfremde Bachelor-Bewerber. Der Abschluss wird gemeinsam mit der University of Buckingham vergeben. Mehr Information: www.wirtschaftsstudium-in-budapest.de

Summer School in Island

Eineinhalb Stunden bis Reykjavík

Jonas Jansen studierte an der Bifröst University, circa 100 Kilometer entfernt von der isländischen Hauptstadt, Reykjavík. Nahe dem 1.700 Einwohner zählenden Ort Borgarnes fand er eine kleine, aber hervorragend ausgestattete Wirtschaftsuniversität vor. Er erlebte einen Schneesturm im isländischen Mai, entdeckte 18 Grad warme Gebirgsbäche und war begeistert von seinen kreativ-unkonventionellen Gastgebern.

Island Jonas

Die Bifröst University hat knapp 1.000 Studenten und veranstaltet jedes Jahr eine internationale Summer School für die Themenbereiche Politik, Recht und Wirtschaft. Jonas Jansen, Bachelor-Student im Fach Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt auf Finanzdienstleistungen, sammelte dort für einige Wochen "European Credit"-Punkte für sein Studium in Deutschland und lernte das Land als Student kennen.

Faszinierende Natur

Von besonderer Faszination war für den Deutschen die Natur Islands. Mit vier weiteren Austauschstudenten teilte er sich ein Auto und so konnten die Fünf die Insel erkunden: Eine Tour in den Thingvellir-Nationalpark – zum Großen Geysir im Südwesten des Landes – gehörte genauso zum Programm wie ein Besuch des vulkanischen Thermalbads, der „Blauen Lagune“, und ein Trip zum „Myvatn“, dem so genannten Mückensee, im Norden.

Islands Weg durch die Banken- und Wirtschaftskrise

Aber Jonas interessierte sich natürlich nicht ausschließlich für die Naturphänomene des Landes. Da er Wirtschaftsrecht studierte, wollte er mehr über den isländischen Weg aus der Wirtschaftskrise, die das Land 2008 getroffen hatte, wissen. Noch bevor die europäische Banken- und Schuldenkrise durchbrach, wurden die Isländer mit dem Zusammenbruch ihres heimischen Bankensystems und den wirtschaftlichen Folgen konfrontiert.

Mehr als drei Viertel der isländischen Unternehmen und ein Drittel aller Privathaushalte waren damals plötzlich zahlungsunfähig. Doch anstatt Banken massiv mit Steuergeldern aus der Misere zu helfen, wurden einige bewusst in die Insolvenz geschickt und aufgeteilt: Erhalten blieb ein Basisgeschäft für Privatkunden und zudem eine Bad Bank, in der marode Anleihen landeten. Außerdem wurden private Immobilienkredite teilweise gestundet. Mit diesen und einem Paket weiterer Maßnahmen gelang es Island gestärkt aus der Krise hinauszukommen, ohne Sozialleistungen zu kürzen und den Wohlfahrtsstaat auszuhöhlen.

„Heute höre ich nur, dass der Wohlstand ein Stück weit nachgelassen hat. Es gibt nicht mehr so viele große Geländewagen und Flachbildfernseher in den Wohnzimmern. Die isländische Wirtschaft wächst aber wieder stetig und auch die Arbeitslosenquote ist stark zurückgegangen. Dennoch ist die Wirtschaftskrise als Thema immer noch präsent, ob im privaten Umfeld oder in der Universität“, sagt Jonas.

Familie und Beruf: Gleichberechtigung statt Hausfrau und Mutter

Eine großen Unterschied zu Deutschland entdeckte Jonas darin, wie das Familienleben in Island funktioniert. „Es ist gut möglich, Kinder zu haben und gleichzeitig zu studieren“, sagt Jonas. „Die Bifröst University verfügt über eine große Kindertagesstätte und eine Schule, sodass junge Väter und Mütter problemlos einen Abschluss machen können.“

Einher damit geht eine Gleichberechtigung der Geschlechter im Wirtschaftsleben. Beispiel Elternzeit: Vater und Mutter nehmen meist je 50 Prozent dieser staatlichen Leistung in Anspruch. „In der isländischen Politik dachte man, wenn die Frau für Unternehmen als Risikofaktor gilt, da sie ja schwanger werden und ausfallen könnte, dann müssen wir den Mann auch zum Risiko machen“, erklärt Jonas den isländischen Ansatz. Seit dem Jahr 2000 gibt es in Island die Elternzeit. Heute gehen 90 Prozent der Väter mindestens drei Monate in Elternzeit.

Auch das Konzept der Patchwork-Familie ist in Island akzeptiert. „Ich glaube, der Begriff Scheidungskind existiert hier oben nicht. Vielmehr kümmern sich Mutter und Vater oft gemeinsam um das Kind, auch wenn sie getrennt leben.“, sagt Jonas und findet das bewundernswert. Überhaupt haben dem deutschen Studenten die Monate in Island geholfen, einmal einen „Blick von außen“ auf sein Heimatland und auch auf die EU zu werfen. Hier, auf dieser kleinen Insel im Nordatlantik, hat er neue Eindrücke gewonnen: Über einen nachhaltigen Umgang mit der Natur, moderne Formen des Berufs- und Familienlebens und einen gesellschaftlich fairen Umgang mit wirtschaftlichen Krisensituationen.

 

Von Kai Schirdewahn


 

Studieren in Anderswo: Magazin, Ratgeber, Außergewöhnliche Studienprogramme

  • Magazin

    Hier findet Ihr vor allem Interviews und Erfahrungsberichte von Studenten, die sich auf einem außergewöhnlichen Studienweg irgendwo in Anderswo befinden. Read More
  • Ratgeber

    Ob Studienfinanzierung, Anerkennung von Auslandsstudien oder Tipps zur richtigen Studienwahl im Ausland. Im Ratgeberteil gibt's das alles und noch mehr. Read More
  • Studienprogramme

    Hier stellen wir Euch internationale, exzellente und außergewöhnliche Studienprogramme und Universitäten vor. Unbekannte Schätze, die es zu entdecken gilt. Read More
  • 1